Inforeise Adria 2016 – Glamping, Sandstrand & Meeresrauschen!

 

img_20160603_163827_pra_delle
Sonnige Aussichten auf einen tollen Strandurlaub an der Adria 2017

Bereits im Juni 2016 war ein niederländisch-französisch-dänisch-deutsches Team in der Lieblingsregion der deutschen Urlauber, der italienischen Adria, auf Entdeckungsrundreise. Die Reisegruppe inspizierte mit fachmännischem Blick neue Ferienparks, testete neue Unterkünfte und schaute auf bekannten Campingplätzen nach den Neuerungen und Änderungen. Hier der Reisebericht:

Hallo liebe Urlaubssuchenden, toll dass Sie bei mir reinschmökern. Mein Name ist Susann, ich war mit meinen Kollegen in der sonnenverwöhnten Küstenregion der oberen und unteren italienischen Adria unterwegs. Wir besuchten insgesamt 17 Campingplätze, von klein&fein (Camping Vela Blu) bis kleinstadtgroß (Camping Marina di Venezia).

img_20160602_190419_vela_blu
In wenigen Gehminuten erreichbar – flach abfallender Sandstrand der Adria bei Camping Vela Blu

Ciao in Venedig!

Auf dem Flughafen Marco Polo von Venedig habe ich ein Blind-Date mit meinen internationalen Reisebegleitern: Annabel aus Holland, Mirjam aus Frankreich und Christopher aus Dänemark. Wir verstauen Gepäck und Personen in unserem Mietwagen und schon sind wir auf Tour. Erstes Ziel am Abend: Camping Laguna Village. Wir testen als erstes das Restaurant und stellen erfreut fest, Pizza & Pasta überzeugen. 🙂 Zu mehr bleibt keine Zeit. Gute Nacht.

dsc00716
Unterkünfte auf Camping Laguna Village: Komfortzelte Glamptent, Airlodge, Lodgezelte & Mobilheime

Am nächsten Morgen nehmen wir noch schnell die große Auswahl der Unterkünfte unter die Lupe, bevor wir zu einem der größten Campingplätze der gesamten Adriaküste fahren: Camping Marina di Venezia. Diese 5-Sterne-Anlage ähnelt in der Hochsaison mit ca. 12.000 Gästen einer Kleinstadt! Unsere 2 Stunden Aufenthalt reichen nicht einmal für die Hälfte aller Einrichtungen. Wobei uns die weitläufige Badelandschaft am meisten beeindruckt.

dsc00851_marina_pool-gross

dsc00860_marina_pool_team

dsc00849_marina_pool

Weiter geht’s zu Camping Ca’Savio, der eine familiäre Größe hat und mit 2 Pools und einem neuen Wasserspielplatz bei uns punkten kann. Christopher lässt es sich nicht nehmen, den Fitnesspark schweißtreibend zu testen. Schließlich sind wir nicht zum Spaß auf Infotour!

dsc00884_casavio_allestester
Freiluftmuckibude – nichts bleibt ungetestet! 🙂
dsc00875_casavio
Neue Wasserspiele auf Camping Ca‘ Savio

Die nächste Station ist Camping Mediterraneo, der mir besonders gut gefallen hat. Dieser Campingplatz ist parkartig angelegt, hat verschlungene Wege, sehr gepflegte Grünanlagen und sogar Regenduschen in den neuen Sanitäranlagen. Komfortabel, komfortabel! Auf Camping Ca’Pasquali werfen wir einen Blick auf den neu gebauten und erweiterten Poolbereich. Für einen Drink an der Poolbar haben wir jedoch keine Zeit. Dafür begeistert uns die große Spielwiese, die sich gleich um die Ecke der Unterkünfte von Selectcamp befindet. Zusätzliches Plus: die Lodgezelte wurden teilweise mit einer neuen, breiteren Terrasse ausgestattet. Für mehr Platz an der Sonne! 😉

dsc01011_pasquali
Lodgezelte mit Dusche/WC und breiter Holzterrasse auf Ca‘ Pasquali
i-30010_2at_100-1
Foto von Camping Ca‘ Pasquali – da bei unserem Besuch die Anlage noch nicht fertig war.

Nach einem kurzen Zwischenstopp auf Camping Village Cavallino, dessen breiter und flach abfallender Sandstrand bestimmt Familien mit kleinen Kindern begeistern kann, kommen wir auf Camping Vela Blu an. Hier schlagen wir unser Nachtlager auf. Die überschaubare Größe des Campingplatzes ist eine willkommene Abwechslung und wirkt auf uns sehr familiär. Außerdem begrüßt uns das holländisch-französische Betreuerpärchen von Selectcamp aufs Herzlichste und gesellt sich nach dem Abendessen auf einen netten Plausch zu uns. Unterdessen läuft die Kinderanimation auf der gleich neben dem Restaurant befindlichen Animationsbühne zur Hochform auf. Minidisco! Ein paar Ohrwürmchen bleiben bei mir bis spät in die Nacht im Gehörgang hocken, bevor ich im bequemen Bett des Lodgezeltes doch müde einschlummere.

dsc01132_vela_blu
Die Ruhe vor dem Ansturm – die froschbewachte Badelandschaft auf Camping Vela Blu
dsc01136_vela_blu_camper_haben_alles_dabei_schwaerzen
Dieser Camper hat sein eigenes Gemüse dabei – mmh, leckere Tomaten!

Die Nacht war kurz, doch wir stehen früh auf. Das Restaurant des Campingplatzes bietet verschiedene Frühstücksangebote (Buffet & à la carte möglich) an. Besonders für Familien geeignet, die nicht jeden Morgen selbst in der Küche der Unterkunft stehen möchten. Wir greifen hungrig zu, denn als erste Station dieses Tages nehmen wir einen Riesen ins Visier: Camping Union Lido . Dieser 5-Sterne-Campingplatz ist wahrscheinlich der beliebteste Campingplatz an der ganzen Adria. Warum?

dsc01161_union_lido
Huuui – die neue Kinderbadelandschaft auf Union Lido mit mehreren Rutschen!

Hier mal eine Top 5 der Gründe:

1. Riesige, mit Sand aufgeschüttete Badelandschaft mit Rutschen und neuem Wasserspielplatz für Kinder
2. Nur 5-10 Minuten Gehweg zum breiten, feinen und flach abfallenden Sandstrand
3. Komfortable Unterkünfte wie das Mobilheim Exclusive oder das Lodgezelt Deluxe
4. Animation, Babyclub, Miniclub, Teenagerclub & Inlineskating- und Multifunktionssportplatz
5. Eigenes Wellness & Spa mit Panoramablick (gegen Gebühr).

dsc01155
Lodgezelte Deluxe mit Dusche/WC

Klitzekleines Manko: Sie sollten sich auch bewusst sein, dass die Unterkünfte bei dieser Größe des Campingplatzes oft dicht an dicht stehen. Und man mitunter seinem Nachbarn auf den Teller schauen kann. Mag nicht jeder Campingbegeisterte. Die neuen Stellplätze der Mobilheime Exclusive und Lodgezelte Deluxe sind toll! Top-Campingplatz + Top-Unterkünfte = Top-Familienurlaub – so unser Fazit!

Farbenfroher Ferienpark

Nach einem kurzen Abstecher zu Camping Sant Angelo, dessen Badelandschaft gleich über 9 (!) unterschiedliche Rutschen verfügt, fahren wir nach Jesolo, um uns den 2016 neu fertiggestellten Ferienpark Green Village Jesolo anzuschauen. Schon von der Straße aus lachen uns die bunten Ferienhäuschen an. Diese neue Ferienanlage gefällt uns auf Anhieb. Sauber. Gepflegt. Mit Pool und umlaufender Sonnenterrasse angelegt. Richtig zum Wohlfühlen.

dsc01210_green_village_pool

Die dazugehörigen Ferienwohnungen (1-3 Zimmer) erstrecken sich z.T. über mehrere Etagen und sind luxuriös ausgestattet: mit Spülmaschine, Waschmaschine, ebenerdiger Dusche, TV und Internet. Die Raumaufteilung wurde großzügig vorgenommen und es gibt entweder einen Balkon oder eine Terrasse, z.T. sogar eine Dachterrasse mit wunderbarem Blick auf die Stadt Jesolo. Auch an eine Tiefgarage wurde gedacht. Zudem liegt der Ferienpark günstig für Ausflüge. Der Wasserpark Aqualandia ist nur ca. 2 km entfernt.  Zum Zentrum von Lido di Jesolo sind es nur wenige hundert Meter. Und den Stadtstrand erreicht man in schätzungsweise 10-15 Minuten zu Fuß. Ein tolles, ruhiges Reiseziel!

img_20160603_164707_pra_panorama
Ausgedehnte Badelandschaft auf Camping Pra’delle Torri mit Rutschen, Wasserspielen, Kinderbecken

Wir steuern das Auto Richtung Caorle und erreichen unseren nächsten Halt: Camping Pra’delle Torri. Was einem als Erstes von der Straße her auffällt, sind die gepflegten, grüngrasigen Hügel des direkt angrenzenden Golfplatzes. Und es geht gepflegt und grün auf dem Campingplatz weiter. Kleine Hecken und Sträucher zwischen den Stellplätzen sorgen für Privatsphäre bei ruhesuchenden Familien. Turbulent geht es dagegen in der ausgedehnten Badelandschaft zu.

dsc01263_pra_delle
Kinderbadelandschaft auf Pra’delle Torri mit Piratenschiff

Da wird gerutscht, getobt, gespritzt, getaucht, gejauchzt, geschwommen und selbstverständlich gesonnt! Wir würden gerne mitmachen, können aus Zeitgründen diese Wasserfreuden jedoch nicht teilen. Schade. Neben einer Vielzahl von Sportmöglichkeiten, gibt es dort auch einen neuen Activity Park, der vor allem von Skatern, Rollerbladern und Nachwuchskletterern tatkräftig genutzt wird.

dsc01267_pra_skaten
Skater, BMX- & Rollerfahrer und Skateboarder willkommen!

Einen kleinen Abstrich machen wir beim Strand, der für diesen großen Campingplatz in der Hochsaison bestimmt zu klein sein wird. Zumal der Strand aus einer Kombination von großen Betonterrassenstufen und Sandstrand besteht. Der flach ins Meer abfallende Teil des Strandes ist natürlich super für Familien mit kleineren Kindern geeignet. Ob Camping Pra’delle Torri aus Urlaubersicht für Sie ein Hole-In-One wird, entscheiden Sie, aus unserer Sicht zumindest ein Eagle! 😉

img_20160603_163821
Strand von Camping Pra’delle Torri

Strandurlaub Deluxe!

Wir eilen dem nächsten Reiseziel entgegen: Marina Camping Village – einer neuen Glampingplatzperle an der Adria, ca. 130 km südlich von Venedig. Nach 4 stündiger Fahrt (inkl. einer kleinen Irrfahrt) erreichen wir am Abend den Campingplatz mit dem neu errichteten Glamping-Dorf, dessen neue Glamping-Unterkünfte wir testen dürfen. Die Vorfreude war riesig! Und wir werden nicht enttäuscht. Als Erstes fällt uns die große Terrasse ins Auge, die über die gesamte Breite des Mobilheimes verläuft. Innen ist alles schick und modern eingerichtet. Es gibt 2 Bäder mit Dusche. Wir verstauen schnell unser Gepäck, parken das Auto auf dem zentralen Parkplatz und huschen ins Restaurant, um noch etwas Sättigendes zu ergattern, denn 22:30 Uhr schließt das Restaurant. Wir haben Glück und bekommen noch 4 Take-Away-Pizzen, die wir auf der herrlich großen Terrasse des Mobilheims geradezu verschlingen. Danach fallen wir direkt in den Tiefschlaf.

dsc01279_marina_camping

Am nächsten Morgen treffen wir uns im Restaurant und sind begeistert vom umfangreichen Frühstücksbuffet (nur 5 € pro Person), das mit dem eines Hotels locker mithalten kann. Wir inspizieren die familiäre, kleine Anlage, die in den vergangenen Jahren modernisiert wurde. Zum Beispiel wurde der Pool erneuert und das Selectcamp-Glamping-Dorf mit Mobilheimen neu angelegt. Die Mobilheime sind tipptopptoll! Allerdings muss das Auto auf dem zentralen Parkplatz abgestellt werden und kann nicht direkt daneben stehen bleiben. Die Grünflächen im Mobilheim-Dorf werden noch gestaltet, diese waren während unseres Aufenthaltes noch nicht ganz fertig. Und zwischen den Mobilheimen befindet sich noch ein altes, nicht genutztes Sanitärgebäude, das etwas fehl am Platze wirkt. Der Besitzer des Campingplatzes ist auch der Besitzer des benachbarten Campingplatzes Adriano Camping Village, dessen Einrichtungen ebenfalls von den Gästen genutzt werden dürfen. Ein Plus ist der feinsandige Strand. Einmal über die Zufahrtsstraße und nach 50 m erreichen wir das Meer.

img_20160604_090803

Wir können jedoch nicht unser Handtuch an der Adria ausbreiten, obwohl wir gerne würden und verlassen Marina Camping Village. Wir müssen weiter. Camping Rubicone und Camping Cesenatico warten. Camping Rubicone verfügt über einen flach abfallenden Sandstrand. Camping Cesenatico ist ein sehr italiensch anmutender Campingplatz, der aus 2 Bereichen besteht, die durch einen Kanal getrennt sind. Wir begegnen sehr vielen Dauercampern. Auf dem Teil Pineto wurde ein neuer Pool gebaut. Als wir uns den schmalen Strand ansehen, schlägt das Wetter um. Vereinzelte dicke Tropfen patschen auf den Sand. Als wir an der nächsten Station, Camping Vigna sul Mar aussteigen, wird aus dem Tröpfchenregen ein wahrer Wolkenbruch, der uns am Besichtigen hindert. Also schnell zurück zum Auto und gleich weiter. Doch das gestaltet sich etwas schwierig, aufgrund der riesigen Pfützen, die sich mittlerweile auf dem Parkplatz gebildet haben.

img_20160604_180939_vigna

Wir schaffen es mit nassem Haupt, jedoch trockenen Fußes, ins Auto und anschließend zum Campingplatz Villaggio Barricata, der direkt in einem Naturschutzgebiet des Po-Deltas liegt. Um den Campingplatz herum finden Sie viel Natur und zwei schöne Sandstrände. Auf dem Campingplatz finden Sie neben einer großen Badelandschaft mit Lagune auch einen Reiterhof und ein sehr schickes Glamping-Dorf mit Lodgezelten. Die Selectcamp-Mitarbeiter sind deutschsprachig, offen und sehr herzlich. Dafür ein Lob von uns. Jedoch machen uns die blutsaugenden und geflügelten Gäste des Campingplatzes zu schaffen. Je nach Wetterlage kann das lästig werden, obwohl entsprechende Maßnahmen vom Campingplatz durchgeführt werden. Letzte Station des Tages ist Camping Isamar, auf dem wir unsere letzte Nacht verbringen.

dsc01463_barricata_lodges
Das Glamping-Dorf auf Camping Villaggio Barricata – ideal für befreundete Familien!

Am nächsten Morgen verlassen wir Italien vom Flughafen aus mit unzähligen neuen Eindrücken und träumen selbst vom Strandurlaub an der Adria. Sollten Sie konkrete Fragen zum Strandurlaub an der Adria haben, stellen Sie diese gerne meinen Kolleginnen und mir am Telefon. Direkte Informationen finden Sie online über die Links zu den nachfolgend aufgelisteten Campingplätzen. Herzlichen Dank fürs Lesen!

Mit sonnigen Grüßen

Susann, Annabel, Mirjam & Christopher

img_20160603_111946

Links zu den Reisezielen:

  1. Camping Laguna Village
  2. Camping Marina di Venezia
  3. Camping Ca’Savio
  4. Camping Ca’Pasquali
  5. Camping Village Cavallino
  6. Camping Vela Blu
  7. Camping Union Lido
  8. Camping Sant Angelo
  9. Ferienpark Green Village Jesolo
  10. Camping Pra’delle Torri
  11. Marina Camping Village
  12. Adriano Camping Village
  13. Camping Rubicone
  14. Camping Cesenatico
  15. Camping Vigna sul Mar
  16. Camping Villaggio Barricata
  17. Camping Isamar

Möchten Sie mehr zur Region Adria erfahren, folgen Sie bitte diesem Link: Familienurlaub an der Adria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.