Ein Wochenende in Bergamo – Geheimtipp in Norditalien

 

Altstadt "Citta alta" von Bergamo
Historische Oberstadt „Citta alta“ mit Stadtturm, Dom und Kathedrale

 

Gardasee, Lago Maggiore und Comer See, Venedig, Mailand und Verona sind ganz klar touristische Höhepunkte in Oberitalien. Durch Zufall habe ich bei einer Dienstreise kurz eine mir bisher noch unbekannte Perle Norditaliens besucht und war begeistert: Bergamo, in der Lombardei zwischen Mailand und dem Gardasee gelegen, bietet viel italienisches Flair, Kultur und Historie pur – und das alles ohne die ganz großen Touristenmassen. In der höher gelegenen, stark verkehrsberuhigten Altstadt „Citta alta“ lockt ein Bummel durch die malerischen Gassen zur imposanten Kathedrale Santa Maria Maggiore, zum mittelalterlichen Rathaus und historischen Universitätsgebäuden. Zwischendurch bieten sich Pausen in einem der liebevoll gestalteten Gärten und Parks an. Oder man genießt die traumhaften Ausblicke auf die umliegenden Voralpen und die Ebene Norditaliens. Auf den fast täglich aufgebauten Wochenmarktständen beim Naturkunde- und Archäologiemuseum in der Altstadt haben wir für wenig Geld extrem guten Schinken und Hartkäse aus heimischer Produktion gekauft… Spannend für Kinder: Die Funicolare, eine in der 1950er Jahren erbaute „U-Bahn am Drahtseil“ bringt die Gäste auf den steil nach oben führenden Gleisen von der Unterstadt zur Citta Alta und wieder hinab. Wer etwas für die Fitness tun möchte, nimmt den historischen Steinweg wenige Meter neben der Talstation der Bahn und spaziert in circa 10 Minuten hinauf zur Altstadt. Diese betritt er durch das imposante Tor, das die einstigen Herrscher aus Venedig mit ihrem aus Stein gemeißelten Wappentier, dem geflügelten venezianischen Löwen, erbauten.

 

Bergamo ist nicht nur ein lohnender Tagesausflug für alle Norditalienurlauber. Auch ein Wochenende oder ein abwechslungsreicher Kurz- und Städteurlaub bieten sich an: Ryanair fliegt sehr günstig, z. B. von „Hamburg“-Lübeck“ oder „Frankfurt“-Hahn nach „Mailand“-Bergamo. Vom Flughafen Orio al Serio vor den Toren Bergamos gelangen sie in rund 15 Minuten mit dem günstigen Linienbus (Linie 1C) zur Citta Alta. Eine Fahrt kostete im April 2013 2,10 Euro, eine Tageskarte 5,40 Euro. Für ein Wochenende empfehlen wir stattdessen die Bergamo Card für derzeit 10 Euro pro Person. Sie bietet freie Fahrt in allen Bussen, in der Funicolare und Eintritt in viele der prächtigen Museen der Stadt.

 

Wer vor dem Besuch der historischen Oberstadt Citta Alta noch ein wenig shoppen möchte, steigt schon am Bahnhof aus dem Linienbus und flaniert die breite Viale Papa Giovanni XXIII. mit ihren Boutiquen, Kindermode- und Designläden entlang. Auch ein Cappucino oder ein Eis in einem der gemütlichen Arkadencafés gehört dazu. Die Straße führt dann über die Verlängerung, die Viale Roma geradeaus zur Viale Vittoria Emanuele II. Auf dieser geht es nach einem Kreisverkehr rechts weiter. Nach wenigen hundert Metern erreichen Sie die Talstation der Funicolare-Bahn und kurz davor, links hinauf, den Fußweg zur Oberstadt (ca. 20 Gehminuten vom Bahnhof, oder 5 Minuten mit dem Linienbus). Für Urlauber, die auch die Umgebung von Bergamo oder die nahen lombardischen Alpen erkunden möchten, gibt es am Flughafen Mietwagenstationen der meisten großen Vermieter. Dann bieten sich auch Übernachtungen auf einem der Vacanceselect Campingplätze an, am malerischen Lago Iseo, ca. 35 Autominuten vom Flughafen, oder am Gardasee, ca. 60 Minuten vom Flughafen.

 

Am Bahnhof von Bergamo können sogar kleine, für den italienischen Stadtverkehr optimale Elektroautos und Elektrovespas gemietet werden. Überhaupt wird neben alter und neuer Kultur auch Gemeinsinn und Umweltschutz in Bergamo groß geschrieben: 2014 möchte man eine europäische Kulturhauptstadt werden. Und zu Fuße des Berges, auf dem die Citta Alta liegt, gibt es zwischen Weinreben und Olivenbäumen den „Orto sociale“, bunt blühende Gemeinschaftsgärten, die für alle offen sind. 

 

Willkommen in „Berg-Heim“ –  die alten Kelten nannten die Stadt so und gaben Bergamo mutmaßlich seinen Namen –  benvenuti in Bergamo!

 

Mehr Infos auf der guten Tourismus-Webseite von Bergamo, auch in deutscher Sprache

 

Klaus Schneider, Vacanceselect Reisen GmbH, Hamburg, 30. April 2013