Glamping auf Elba – Teil 1: Reisetipps für die Autofahrt

Auf Achse

Unsere holländische Kollegin Babette hat sich mit ihrer Familie für einen Glamping-Urlaub auf Elba entschieden! Eine wunderschöne italienische Insel, die vor der Küste der Toskana im Mittelmeer liegt und rund 1.526 Kilometer entfernt ist. Lesen Sie hier Babettes Tipps, um stressfrei und gut gelaunt am Urlaubsziel anzukommen:

Eigentlich sind Flugtickets nach Italien heute ja gar nicht mehr so teuer. Und doch entscheiden wir uns, lieber mit dem Auto nach Elba zum Glamping zu fahren. Denn für uns gehört die Anreise als wichtiger Bestandteil des Urlaubs einfach dazu. Wir lassen uns Zeit und haben nicht nur eine sondern gleich zwei Zwischenübernachtungen eingeplant. Dort, wo es sich lohnt, halten wir an und legen eine Pause ein. Oder wählen eine Strecke mit schönem Panoramablick.

Entlang der Deutschen Weinstraße

Früh morgens um 7 Uhr fahren wir los. Wenig später befahren wir die Autobahn, auf der zu dieser Zeit noch relativ wenig Verkehr ist. Wir kommen gut voran und haben gegen Mittag bereits die Deutsche Weinstraße erreicht. Kurzentschlossen halten wir in Kallstadt an, um in der kleinen idyllischen Gemeinde im Herzen des bekannten deutschen Weinbaugebietes eine Pause einzulegen. Bei frisch gebackenem Zwiebelkuchen und kühlen Getränken lassen wir es uns so richtig gutgehen. Als wir gegen 14 Uhr weiterfahren, schläft unser kleiner Sohn Julien (2,5 Jahre) sofort ein. Nun geht es in einem Rutsch in Richtung Allgäu. Unser abendliches Etappenziel heißt Kempten. Das Hotel ist schnell gefunden. Beim Einparken schlägt Julien seine Augen auf und verkündet recht energisch, dass er großen Hunger hat. Wir können dem nur zustimmen und freuen uns nun auf große Wiener Schnitzel mit Pommes und Salat. Müde, aber voller Vorfreude auf die Weiterreise, fallen wir in unsere Betten.

Übernachtung im Agriturismo

Übernachtung auf einem Agriturismo
Zwischenübernachtung für eine stressfreie Anreise

Nach einem ausgiebigen Frühstück werden wir mit vielen guten Reisewünschen verabschiedet. Auf geht’s nach Österreich und weiter in Richtung Italien. Wir fahren über den Fernpass, winken in Höhe der Ammergauer Alpen zur Zugspitze hinüber, passieren Innsbruck und den Brennerpass. Beim Anblick der stolzen Berge wird es immer wieder still im Auto. Über Bozen, Verona und Modena fahren wir weiter bis Bologna und haben am frühen Nachmittag unser heutiges Etappenziel Sasso Marconi erreicht. Heute übernachten wir im Agriturismo von Therese und ihrer Familie. Wir erkunden das idyllische Landgut bei einem kleinen Spaziergang und relaxen im Garten. Julien tobt sich jauchzend vor Freude auf dem Rasen aus und erobert den kleinen Spielplatz. Um 20 Uhr werden wir zum Essen gerufen und mit einem kompletten italienischen Menü verwöhnt. Superlecker und dazu noch recht günstig!

Mit dem Auto auf die Fähre

Fähre nach Elba
Fähre ab Piombino

Gut ausgeruht werden wir wach, bedanken uns bei Therese für ihre herzliche Gastfreundschaft und fahren weiter nach Piombino. Die italienische Hafenstadt ist nur noch knapp 3 Stunden entfernt. Da die Fährschiffe regelmäßig hin und her pendeln haben wir keine Angst, unser Boot zu verpassen. Nach etwas Wartezeit und einer anschließenden einstündigen Fährüberfahrt, erreichen wir den Hafen Cavo auf Elba. Wir befahren die hoch gelegene Küstenstraße, die uns durch viele Serpentinen via Rio Marina nach Capoliveri bringt. Dort beginnt der letzte Abschnitt unserer Anreise: Rund 9 Kilometer nichtasphaltierte Straße. Und doch ist es die Mühe allemal wert. Denn am Urlaubsziel angekommen, blicken wir von unserer Glamping-Unterkunft, dem Safarizelt Comfort direkt aufs Meer. Tief zufrieden stellen wir fest: Nach rund 1.300 Kilometern haben wir die schönste Aussicht auf Elba!

Reistipps in der Übersicht:

• Planen Sie die Autoanreise bereits im Voraus so angenehm wie möglich. Suchen Sie nach besonders schönen Routen und buchen Sie erholsame Zwischenübernachtungen.
• Packen Sie eine gemeinsame Übernachtungstasche, damit Sie Ihr Auto unterwegs nicht entladen müssen.
• Nehmen Sie zur Sicherheit ausreichend Essen und Trinken mit. Dazu gehört auch ein kleines Schäl-/Schmiermesser. Autobahnrestaurants sind teuer und ein selbst gemachtes Sandwich schmeckt sowieso viel besser.
• Legen Sie Ihre Pausen dort ein, wo sich Kinder austoben können.
• Planen Sie keine zu langen Einzeletappen, damit genug Zeit zum Entspannen und Ausruhen bleibt.
• Vergessen Sie nicht, einen tragbaren DVD-Player oder ein iPad mit Filmen und Musik mitzunehmen.
• In Südeuropa ist es üblich, spät zu essen. Prüfen Sie vorab, ob Sie an Ihrem Übernachtungsort eventuell selbst kochen oder eine kleine Mahlzeit zubereiten können.

Hier finden Sie weitere Informationenen zur Insel
Hier finden Sie die schönsten Reiseziele auf Elba

Bis hierher vielen Dank. In Kürze folgt der zweite Teil von Babettes Urlaubsreise … bleibt gespannt!

One thought on “Glamping auf Elba – Teil 1: Reisetipps für die Autofahrt

Comments are closed.