Warum Family Park Altomincio am Gardasee ein Tipp-Topp-Tipp für Familien mit Kindern ist!

Unsere holländischen Kollegen bekamen einen Erfahrungsbericht von einer holländischen Urlauberfamilie geschickt, die den Familienurlaub am Gardasee verbrachte und von der Region begeistert war. Wir haben daraufhin diesen Erfahrungsbericht von den Kollegen bekommen und übersetzt. Lesen Sie hier, warum die Familie vom Gardasee so begeistert war.

Familiencamping am Gardasee

Im letzten Sommer beschlossen mein Mann Arjen und ich, mit unseren Töchtern Jula (4) und Cleo (2) im Urlaub an den Gardasee zu fahren. Wir folgten dem Tipp der Kundenbetreuung von Vacanceselect und sahen uns Camping Park Altomincio im Internet an. Und was soll ich sagen – wenig später hatten wir unseren Urlaub gebucht.

Wasserratten

Unterwegs in Richtung Urlaub

Die erste Reiseetappe führte uns nach Füssen in Süddeutschland. Während der Autofahrt waren unsere Töchter auf der Rückbank mit einer DVD beschäftigt. Ab und zu legten wir eine Pause ein, um die Beine zu strecken, eine Kleinigkeit zu essen oder etwas zu trinken. Nach erholsamer Nacht in einer Pension, stand für den folgenden Tag der Besuch von Schloss Neuschwanstein auf dem Programm. Die märchenhafte Schlossanlage begeisterte auch Jula und Cleo, die sich umgehend in kleine Prinzessinnen verwandelten. Beeindruckt von der Schlossbesichtigung setzten wir unsere Reise fort und fuhren in aller Ruhe quer durch Österreich nach Italien und weiter in Richtung Gardasee.

Deutschland

Bei unserer Ankunft im Camping Park Altomincio wurden wir sehr herzlich empfangen. Nach Abwicklung der Anmeldeformalitäten erhielten wir den Schlüssel für unser Feriendomizil. Wir hatten ein Mobilheim mit drei Schlafzimmern und Klimaanlage gebucht und waren voll gespannter Vorfreude. Neugierig erkundeten wir alle Räume und waren begeistert. Was für eine tolle Urlaubsunterkunft! Im Außenbereich erwartete uns eine große Terrasse mit Gartenmöbeln und ein Grill war ebenfalls vorhanden. Da der Camping Park Altomincio eine autofreie Ferienanlage ist, konnten wir unsere Kinder ganz beruhigt im Freien spielen und toben lassen. 

Altomincio - autofreier Campingplatz

Camping Park Altomincio

Das schön angelegte Gelände präsentierte sich wie ein großer, grüner Park und wirkte sehr gepflegt. Überall gab es Spielplätze für Kinder. Mit Schaukeln, Rutschen und Klettergerüsten. Als wir die lagunenartige Badelandschaft erblickten, gab es für Jula und Cleo kein Halten mehr. Das flache Wasser war ideal für unsere beiden Mädchen. Mein Mann und ich wussten sofort, hier würden wir stundenlanges Badevergnügen genießen können. Dank der angebotenen Kinderanimation würde bestimmt die eine oder andere Sonnenstunde auf einer Sonnenliege für uns Eltern drin sein. Besonders positiv war, dass wir kaum Probleme mit Mücken hatten. Dafür sorgt Camping Park Altomincio mit einem speziellen Mückenbekämpfungsprogramm.

Rutschen auf Camping Altomincio

Grüne und geplfegte Anlage auf Camping Altomincio

Wasserspaß XXL

Die nähere Umgebung des Campingplatzes hat viele spannende Ausflugsziele zu bieten. Wir besuchten den Vergnügungspark Gardaland, bewunderten die Unterwasserwelt im SEA LIFE Aquarium und genossen die Stunden im Movieland Park. In Sirmione spazierten wir durch enge Altstadtgassen und standen schließlich staunend vor der Scaligerburg mit ihren unzähligen Zinnen und Türmen. Das leckere italienische Eis in den Eis-Cafés war dabei ein zusätzliches Sahnehäubchen.  

Schöne Aussichten am Gardasee

Unterwasserspaß am Gardasee im Sea Life

Sirmione am Gardasee

Ausflug in den Landschaftspark Giardino Sigurtà

Besonders gut gefiel uns der „Parco Giardino Sigurtà“. Eine traumhafte Parklandschaft mit bunt blühenden Blumenfeldern, gepflegten Spazierwegen, imposanten Baumriesen, Seerosenteichen und ausgedehnten Rasenflächen. Sogar ein kleiner Streichelzoo ist vorhanden. Um uns einen Eindruck von dem über 60 Hektar großen Parkgelände zu verschaffen, fuhren wir eine Runde mit der Parkbahn. Anschließend schnappten wir uns ein Golf-Cart mit eingebautem GPS-System und entdeckten den Park auf eigene Faust. Ein unglaublich schöner Tag, der für die Kinder und uns zu einer wunderbaren Urlaubserinnerung wurde.

Parco Giardano Sigurta

Pizza und Pasta

In der Regel kehrten wir am Nachmittag mit knurrenden Mägen zurück in unser Mobilheim. Eines unserer Lieblingsgerichte war, wie könnte es anders sein, natürlich italienische Pasta. Zubereitet mit frischen Zutaten, die wir zuvor auf Märkten in der Umgebung gekauft hatten. Wenn wir mal keine Lust zum Kochen hatten, haben wir uns im Camping Park Altomincio mit leckerer Pizza zum Mitnehmen versorgt. 

Pasta auf Camping Altomincio

Ausflug nach Verona

Ein ganz besonderes Ziel stand schon lange auf unserer Wunschliste: Verona. Obwohl die Stadt nur etwas mehr als eine halbe Stunde Autofahrt vom Gardasee entfernt ist, hatten wir für den Besuch vorsichtshalber einen ganzen Tag eingeplant. Wir sahen das Amphitheater, in dessen Arena die berühmten Opernfestspiele stattfinden, und den berühmten Balkon von Romeo und Julia. Das Schöne an einer Städtetour mit Kindern ist, dass man die Sehenswürdigkeiten aus einer ganz anderen Perspektive sieht. Staunend und verspielt. Da wird ein fröhlich plätschernder Springbrunnen rasch zur spritzigen Erfrischung für zwischendurch. 

Verona am Gardasee

Verona Oper

Disney Store

Einmal rund um den Gardasee

Gern erinnern wir uns auch an unsere Ausflugstouren rund um den Gardasee. Wir haben viele schöne Aussichtspunkte entdeckt. Doch unser absolutes Highlight war die kurvenreiche Route durch die Felsenschlucht Valle Brasa. Es heißt, dass die abenteuerliche Straße gelegentlich als Drehort für Autoreklame genutzt wird und auch schon einmal Schauplatz bei einem James-Bond-Film war. Auf einigen Streckenabschnitten ist kaum Platz für zwei sich begegnende Autos. Während unserer Ausflüge nutzten wir jede Gelegenheit, um in idyllischen Dörfern eine Pause einzulegen. Eine Zwischenstation war Borghetto sul Mincio, dessen Wassermühle zu einem regelrechten Wallfahrtsort für Verliebte geworden ist. Gut erkennbar an der bunten Vielzahl von dort aufgehängten Schlössern.

 Liebesgrüße von der Wassermühle

Schlösser über Schlösser am Gardasee

Unser Schloss

Arrivederci Italia! Bis zum nächsten Mal!

Nach 10 Tagen war unser Italien-Abenteuer leider schon wieder vorbei. Auf dem Weg nach Hause machten wir Station in Garmisch-Partenkirchen, um die tief eingeschnittene Partnachklamm zu besuchen. Nach einer Zwischenübernachtung in Ulm ging es am Folgetag weiter zur Burg Eltz im Moselland.

Familiencamping

Ulm Burg Eltz

Zuhause erzählten wir noch lange von unserer glücklichen Zeit im Camping Park Altomincio und den vielen tollen Ausflugserlebnissen. Ein Familienurlaub, den wir jedem gern empfehlen.

Viele Grüße von Linda, Arjen, Jula und Cleo

 

Pfingstferien-Empfehlungen:

2 thoughts on “Warum Family Park Altomincio am Gardasee ein Tipp-Topp-Tipp für Familien mit Kindern ist!

  1. Rund um den Gardasee gibt es viele tolle Campingplätze. Wir fahren jedes Jahr 2-3 mal an den See und wechseln öfters den Campingplatz, um möglichst viele verschiedene kennenzulernen. Der größte dort ist „Bella Italia“, wo wir schon öfters waren. Ein Geheimtipp ist auch der Camping „Weekend“ oberhalb von Salò, dort gibt es eine traumhafte Aussicht. Auf jeden Fall kann man rund um den See immer neue Sachen entdecken, jeder Ort hat etwas ganz besonderes an sich. Auch mit Kindern (egal welchen Alters) ist diese Gegend immer eine Reise wert.

  2. Schöner Beitrag. Freut mich, dass ihr eine tolle Zeit am Gardasee hattet. Ich bin inzwischen fest am Gardasee verwurzelt und habe mir sogar eine Unterkunft Gardasee angeschafft. Auch für Kinder ist der Gardasee echt ein tolles Ferienziel. Neben den zahlreichen Aktivitäten am und auf dem Wasser ist auch das Gardaland ein schönes Ausflugsziel.
    Liebe Grüße

Comments are closed.